Bewegungsprogramm "Fitness für Kids" in Kitas

 

Das Bewegungsprojekt Fitness für Kids wird in den Kindertagesstätten vor Ort durchgeführt. Das Programm richtet sich an alle Kinder, unabhängig von ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit.

Einmal wöchentlich kommen während der sechsmonatigen Anleitungsphase unsere SportlehrerInnen/ÜbungsleiterInnen in die Einrichtungen, um die Bewegungserziehung mit den Kindern durchzuführen und gleichzeitig die ErzieherInnen entsprechend zu schulen und anzuleiten.

Sofern es die Bedingungen zulassen, führen die ErzieherInnen die Bewegungserziehung zusätzlich noch einmal pro Woche eigenständig mit ihrer jeweiligen Kindergruppe durch. Zur Unterstützung ihrer Arbeit erhalten sie einen Bewegungskatalog mit Bewegungsvorschlägen und Stundenentwürfen. Weitere Arbeitsmaterialien werden ebenfalls gestellt.

Mit begleitenden Workshops unter dem Motto „Bewegungsspaß im Kindergarten“ wird die Fortbildung und Qualifizierung der ErzieherInnen kompakt ergänzt.

Nach Beendigung der Anleitungsphase verlässt der Übungsleiter die Einrichtung wieder und die ErzieherInnen sind für die Umsetzung des Bewegungsprogramms allein verantwortlich.

Die ErzieherInnen werden für ihre erworbene Kompetenz, die Sie durch eine Lehrprobe unter Beweis stellen, zertifiziert. Mit dem erworbenen Zertifikat erhalten sie die Berechtigung, das Bewegungsprogramm Fitness für Kids in der Funktion als Multiplikator in ihrer Einrichtung eigenständig fortzuführen und ihr „Know how“ an andere KollegInnen weiterzugeben.

Nach Beendigung der Anleitungsphase und der Qualifizierung der ErzieherInnen erhält auch die entsprechende Einrichtung ein Zertifikat über die erfolgreiche Projektteilnahme sowie die Berechtigung und Verpflichtung Fitness für Kids selbständig fortzusetzen.

 

Voraussetzungen für die Zertifikatvergabe

• regelmäßige Teilnahme der ErzieherInnen an den Bewegungsstunden des Übungsleiters
• ErzieherInnen bieten möglichst 1x pro Woche ein eigenständiges Bewegungsangebot an
• Lehrprobe am Ende der Anleitungsphase einschl. schriftlich ausgearbeitetem Stundenentwurf
• Teilnahme am Workshop „Bewegungsspaß im Kindergarten“ (2 x 2,5 Std.)

 

Neben diesem Basismodul können in den Einrichtungen auch die Wahlmodule kostenfrei durchgeführt werden.

 

Ziele

Mit unserer Interventionsmaßnahme für Kindergartenkinder in Form einer regelmäßigen Bewegungserziehung möchten wir bei den Kindern Spaß an Bewegung entwickeln und ein Bedürfnis an körperlicher Aktivität wecken. Unsere Ziele sind:

• Förderung der motorischen Entwicklung
• Verbesserung des Gesundheitsstatus
• Förderung der kognitiven Entwicklung
• Förderung der sozialen Kompetenzen

 

Kriterien

Wir bieten den Kindern freudbetonte Bewegungsangebote und möchten sie frühzeitig an einen aktiven und gesunden Lebensstil gewöhnen. Für die Umsetzung haben wir folgende Kriterien entwickelt:

• Freudbetont
• Gesundheitsorientiert, nicht leistungsorientiert
• Altersadäquat
• Hohes Maß an Bewegung
• Leicht umsetzbar
• Mit geringem finanziellen Aufwand realisierbar
• Einsatz von Alltagsmaterialien

 

Inhalte

Mit Bewegungsanregungen aus der Psychomotorik und dem Einsatz kostengünstiger Alltagsmaterialien weckt das Projekt die Freude an der Bewegung bei den Kindern mit diesen Inhalten:

• Bewegungsspiele
• Bewegungsgeschichten
• Bewegungslieder
• Bewegungsparcours
• Psychomotorische Spielformen
• Bewegungsformen mit Alltagsmaterialien
• Kleine Tänze